Sommerzeit ist Mückenzeit

StechmückeKaum wird es über eine längere Zeit mal warm und man kann endgültig Schal und Mütze in wieder in ihrem Sommerquartier verstecken. Alle Sonnenanbeter legen sich natürlich sofort in die Sonne und hören den fleißigen Bienchen zu. Was gibt es schöneres als Frühling und laue gemütliche Abende? Man trifft sich mit Freunden oder hockt noch in einem Cafe in der Stadt und plötzlich nimmt man ein kleines nerviges surren wahr. Der erste Reflex: danach schlagen und hoffen den Übeltäter erwischt zu haben. Sommerzeit ist vor allem Mückenzeit.


Allerdings gibt es ja mittlerweile eine Vielzahl an effektiven Insektenschutzmitteln um die lästigen Mücken fernzuhalten. Diese sind jedoch hauptsächlich für den Outdoor Bereich entwickelt worden und kaum jemand wird in seinen eigenen Vier Wänden anfangen sich mit Autan, oder wie sie alle heißen, einzusprühen. Aber was kann man dagegen tun auf der eigenen Couch von Mücken und Co. Angegriffen zu werden? Gibt es wirksame Gegenmaßnahmen?
Die erste und einfachste Lösung wäre einfach Türen und Fenster ständig geschlossen zu halten. Aber wir wissen auch dass dies Unfug, denn die Frischluftfanatiker unter euch werden immer wieder Fenster und Türen öffnen. Auch wenn im Wohnzimmer die kleinen Quälgeister einen komischerweise meist in Ruhe lassen sind sie vor allem im Schlafzimmer nervig. Kaum will man einschlafen surren sie immer wieder um die Ohren und egal wie oft man sich Nachts selbst ohrfeigt, in der Hoffnung die Mücke endlich erledigt zu haben, sie kommt immer und immer wieder.
Mit dieser Seite wollen wir euch die bekanntesten und teilweise auch unbekannten Schutzmittel gegen Fliegen, Mücken und Co. vorstellen. Wir erklären euch die jeweiligen Vor- und Nachteile der einzelnen Möglichkeiten, geben euch einige kostenlose Tipps und Ratschläge und sprechen natürlich auch eine Empfehlung zur Kaufentscheidung aus. Aus diesem Grund wollen wir diesen kurzen ersten Artikel dazu nutzen euch mal einige Möglichkeiten vorzustellen die gegen Mücken helfen.

Fliegengitter zum kleben

An erster Stelle hätten wir da natürlich das klassische Fliegengitter zum Kleben. Im Normalfall hat man ein sehr großes Fliegengitter oder Fliegengitter Meterware und schneidet dies auf Größe des zu schützenden Fensters zu. Anschließend wird der Fensterrahmen mit einem Klettverschluss ähnlichen Klebeband bestückt. Nun kann man einfach das zugeschnittene Fliegengitter in das Fenster hängen und fertig. Der Vorteil dieser Methode ist dass man das Fliegengitter jederzeit problemlos aus- und einhängen kann. So kann man schnell Sachen durch das Fenster reichen oder das Fliegengitter waschen bzw. austauschen.
Diese Methode ist jedoch nur für Fenster zu empfehlen. Durchgangstüren mir dieser Art von Fliegengitter zu schützen macht wenig Sinn.

Fliegengitter Maßanfertigung

Bei Maßanfertigungen wird das Fliegengitter in einen Rahmen gespannt. Dieser Rahmen wird dann bündig an dem Fenster montiert. Die meisten dieser Fliegengitter lassen sich jedoch nicht ohne weiteres ein- und aushängen oder austauschen. Natürlich gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Modellen von Maßanfertigungen für Fliegengitter. Es gibt sie fest montiert wie oben beschrieben, aber auch zum Schieben oder zum Öffnen wie Fensterläden. Der Nachteil der Beweglichen Fenstergitter ist dass sie meist nicht zu 100% bündig sind und kleine Fliegen und andere Insekten kommen durch die Spalten. Das ist vor allem Nachts wichtig, da viele Insekten vom Licht angezogen werden und es immer in die Wohnung schaffen.
Diese Methode ist sowohl für Fenster als auch für Türen weit verbreitet.

Fliegengitter Vorhang

Die Fliegengitter Vorhänge bestehen aus mehreren ca. 20cm breiten Streifen mit einem kleinem Gewicht am Ende, damit die Streifen auch immer sauber nach unten hängen und die Tür schützen. Die Streifen lappen dabei meist ein wenig übereinander um immer richtig zu schließen. Der Vorteil der Vorhänge ist, dass man problemlos durchgehen kann, auch wenn man etwas in den Händen trägt wie z.B. einen Kuchen oder ein Tablett. Die Fliegengitter Vorhänge schließen natürlich nicht zu 100% aber sie sollen auch nur die meisten Insekten Draußen halten.
Natürlich gibt es auch noch andere Fliegengitter Vorhang Systeme. So sind auch die Fliegengitter Magentvorhänge weit verbreitet und sehr beliebt. Der Vorteil der Magnetvorhänge ist, dass sie immer bündig schließen dank der Magneten. Dafür kann man aber nicht wie bei den Streifenvorhängen einfach durchlaufen sondern muss immer mittig auf die Magnete Druck ausüben, dass sie öffnen. Das ist mit einem Tablett in der Hand meist gar nicht so einfach.
Diese Methode ist mittlerweile sehr weit verbreitet, da sie einfach wahnsinnig platzsparend ist. Im Gegenteil zu Fliegengittertüren, die wie eine normale Tür öffnen und somit nicht überall Platz haben, können die Fliegengitter Vorhänge überall angebracht werden. Allerdings machen solche Vorhänge nur an Türen Sinn und nicht an Fenstern.

Fliegengitter für Dachfenster

Am schwierigsten ist das Finden eines passenden Insektenschutz für Dachfenster. Leider öffnet sich fast jedes Dachfenster anders. Die einen haben mittig ihre Befestigung, die anderen am oberen Viertel und wieder andere sind ganz oben befestigt. Je nachdem wo das Fenster befestigt ist, kommt einem das Fenster an bestimmten Punkten entgegen und schaut sozusagen „in die Wohnung“. Dadurch ist es nicht möglich wie bei gewöhnlichen Fenstern das Fliegengitter am Rahmen anzubringen. Aber Er gibt mittlerweile zahlreiche Methoden um auch ihr Dachfenster vor Insekten zu schützenDachfenster vor Insekten zu schützen. Die Funktionsweise ist dabei im groben bei allen gleich. Zuerst muss das Fenster geöffnet werden, und anschließend wir dann zb. Innen ein Fliegengitterrollo runtergezogen. Will man das Fenster wieder schließen so muss erst das Fliegengitterrollo geöffnet werden und dann das Fenster geschlossen werden. Hat es sich also ein Insekt Zwischen Fenster und Fliegengitter gemütlich gemacht, kann es eine Weile dauern, bis man den ungebetenen Gast vertrieben hat und das Fenster geschlossen ist ohne dass die Wohnung von Insekten gestürmt wird. Vor allem nachts ist das sehr lästig.

Moskitonetze

Wer kennt sie nicht? So gut wie jeder hat sie schon einmal im Leben gesehen oder darunter geschlafen. Das Moskitonetz wird an einem hacken über dem Bett befestigt und umgibt das gesamte Bett. Dadurch kann Nachts kein Insekt den Schlaf stören. Moskitonetze sind super leicht zu montieren und bieten einen gewissen Schutz vor Insekten. Allerdings schützt dieses Netz nur den Schlafbereich und nicht die gesamte Wohnung.

Fazit

Wie sie sehen gibt es heutzutage umfangreiche Möglichkeiten sein Heim vor Insekten aller Art zu schützen. Wir werden ihnen die besten Wege Zeigen um sich vor Insekten zu schützen und vergleichen für sie einige der am meist Verkauften Produkte auf dem Markt.