Insektenschutz

Spinnennetz mit Tautropfen In Deutschland gibt es eigentlich keine Insekten die gesunde Menschen töten können. Solang man also nicht allergisch auf Insektenstiche oder Insektenbisse ist, ist ihr Leben auch nicht in Gefahr. Aber jeder kennt das nervige surren Nachts. Man versucht einzuschlafen und ständig kommt wieder die Mücke ans Ohr und wecket einen auf. Daneben sollte man aber nicht vergessen dass es auch Menschen unter uns gibt die Angst vor manchen Insekten haben. Vor allem Spinnen haben da einen schlechten Ruf, obwohl keine unserer Heimatspinnnen gefährlich für uns Menschen ist. Aber sie sehen eklig aus und haben haarige Beine und sollten ihr Leben weit weg von unseren Wohnungen verbringen.Wir klären sie ein wenig über Insektenschutz auf.

Warum ist Insektenschutz wichtig?

In den Nachrichten hört man fast jeden Tag vom Denguefieber. Diese durch Mückenstiche übertragbare Krankheit macht den Deutschen Sorgen. Aber auch andere Gefahren gehen von Mücken und Insekten aus. Allergiker wissen das nur zu gut. In diesem Artikel zeigen wir euch welche Arten von Insektenschutz es gibt und was für den Privatgebrauch sinnvoll ist.

Was bedeutet denn Insektenschutz?

Laut Wikipedia bedeutet Insektenschutz (https://de.wikipedia.org/wiki/Insektenschutz): „Insektenschutz befasst sich mit Maßnahmen und Mittel, die dazu dienen, lästige und stechende Insekten zu vertreiben oder zu töten.“ Dabei werden die Mittel in unterschiedliche Kategorien eingeteilt.

So gibt es die Physikalisch wirkende Mittel. Dazu gehören die allseits bekannten Fliegengitter, Moskitonetze, Schutzkleidung aber auch alle als Jagdwaffe genutzten Gegenstände. Als Jagdwaffen gelten Fliegenkatschen, Staubsauger und natürlich die eigenen Hände. So ziemlich jeder von uns hat schon die eine oder andere Mücke mit seinen Händen erschlagen.

Eine andere oft verwendete Kategorie sind die Repellentien. Darunter versteht alle Mittel die auf die haut oder Kleidung aufgetragen werden, um Insekten fernzuhalten. Das wohl bekannteste Repellent ist wohl Autan. Obwohl das eigentlich ein Markenname ist verwenden die meisten Deutschen Autan auch als Synonym für Insektenschutz. Repellentien gibt es sowohl auf natürlicher als auch auf synthetischer Basis und sie gibt es für so ziemliche jedes Einsatzgebiet. Hat man also in nächster Zeit vor Urlaub in den Tropen zu machen sollte man sich vll. Einen größeren Vorrat an Autan Tropical zulegen.

Die letzte Kategorie an Insektenschutzmitteln sind die Insektizide. Im privaten Gebrauch werden diese Mittel wohl nur sehr sehr selten Gebrauch. Insektizide töten alle Arten von Insekten mit Hilfe von Nervengifte. Bei  häufiger oder dauerhafter Anwendung können Insektizide auch Gesundheitsbeeinträchtigungen bei Menschen verursachen.

Welche Gefahren gehen von Mückenstichen aus?

Früher war die Frage leicht zu beantworten. Die Heimatmücken stellen keine Gefahren für uns dar. Der Mückenstich an sich ist recht Harmlos. Es juckt ein wenig aber das war es auch schon. Allergiker dagegen können auf Mückenstiche besonders heftig reagieren. Aber in der Regel wissen die betroffenen Personen was sie dagegen tun können.

Allerdings gehören mittlerweile auch tropische Mücken wie die asiatische Buschmücke oder die Tigermücke zur deutschen Fauna. Schuld daran hat nach Meinung der Experten der globale Handel. Dadurch werden die Eier der Mücken weltweit exportiert und verteilt. Das Problem der zugereisten Mücken ist, dass sie in der Lage sind tropische Krankheiten zu übertragen wie das Denguefieber. In letzter Zeit hört man in den Nachrichten immer öfters von dem sogenannten Denguefieber. Dabei handelt es sich um eine durch Stechmücken übertragbare Viruserkrankung. Verbreitet ist diese Krankheit vor allem in wärmeren Regionen der Erde. Durch die globale Erwärmung muss mit einem vermehrten Auftreten der Erkrankung in bisher nicht betroffenen Gebieten wie den meisten Teilen Europas gerechnet werden.

Welche Möglichkeiten habe ich?

Um sich vor Mücken, Bienen und Insekten zu schützen können sie ihr Heim mit Hilfe von Fliegengittern absichern. So kommen die Plagegeister nur noch schwer in ihr Haus und sie können in Ruhe schlafen. Aber eine Fliegenklatsche sollte man immer daheim haben um im Bedarfsfall auch handeln zu können.

Sollten sie zu einem gemütlichen Grillabend eingeladen sein, so sollten sie sich davor mit Mückenschutzmittel einreiben. Das hält die meisten Insekten fern und sie können problemlos den Abend genießen.